fbpx
Back

Geschäftsbedingungen für Kursbuchungen

Anmeldung
  • Die aktuellen Kursgebühren und Kursdaten können auf der Website eingesehen werden.
  • Vergewissern Sie sich vor der Anmeldung zu einem Kurs bitte, dass Sie die Inhaltsangabe des Kurses gelesen haben, um sicherzustellen, dass der Kurs dem entspricht, was Sie als Training benötigen und dass Sie, sofern aufgeführt, die Voraussetzungen für den Kurs erfüllen.
  • Wird eine Anmeldung von einer anderen Person als der/ dem benannten Kursteilnehmer/In ausgefüllt, so liegt es in der Verantwortung dieser Person sicherzustellen, dass die/ der Student/In stimmig ist für diesen Kurs und sämtliche Eignungskriterien erfüllt.
  • Ihre Anmeldung entspricht einer Anfrage an die SCCO, Ihnen einen Kursplatz für einen Kurs mit Kursbeginn zu einem festgesetzten Datum zu reservieren. Sämtliche Buchungen sind abhängig von der Verfügbarkeit und einer Zusage. Vor Eingang der Zahlung gilt Ihre Buchung nicht als bestätigt.
Kursgebühren und Bezahlung
  • Die Kursgebühr muss zum angegebenen Zahlungsziel vollständig beglichen werden. Die Kursgebühren sind die auf der SCCO- Webseite bzw. in anderen Angebotsmodalitäten aufgeführten Gebühren, unterliegen jedoch einer möglichen Änderung.
  • Für UK Kurse: Eine Online- Bezahlung mit Kreditkarten wird über das gesicherte Zahlungssystem unseres Zahlungsanbieters PayPal angeboten. Mit den im Folgenden aufgeführten Kreditkarten akzeptiert die SCCO auch die Bezahlung vermittels Telefons:
    • VISA Kundenkarte bzw. Kreditkarte
    • MASTERCARD Kundenkarte bzw. Kreditkarte
    • DINERS Kundenkarte bzw. Kreditkarte
    • MAESTRO Kreditkarte
  • Sollte die Zahlung bis zu dem auf der Rechnung ausgewiesenen Fälligkeitsdatum nicht vollständig erfolgt sein, so wird dies wie eine Kursabsage Ihrerseits/ Deinerseits gewertet.
  • Kurse in Deutschland sind per Banküberweisung zu bezahlen. Die Anzahlung von 250€ reserviert einen Platz im gebuchten Kurs. Die Kurgebühren sind zu entrichten, spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn.
Kursteilnahme und Zertifizierung
  • Die Informationen zur Anreise und Kursteilnahme werden den Studenten per E-mail an die im Anmeldungsformular aufgeführte Emailadresse zugesendet.
  • Werden die Informationen zur Kursteilnahme nicht erhalten, so liegt es in der Verantwortung der jeweiligen Person, welche die Anmeldung vorgenommen hat, sich mit der SCCO in Verbindung zu setzen und eine erneute Zusendung in die Wege zu leiten.
  • Bei Nichterscheinen zu einem Kurs müssen die vollen Kosten getragen werden.
  • Die SCCO versendet sämtliche Korrespondenz primär per E-Mail an die bei der Anmeldung angegebene E-mail- Adresse. Gehen nach Eingang der Anmeldung alternative Informationen ein, so treten diese an die Stelle der ursprünglichen Informationen. Sämtliche Korrespondenz wird von diesem Zeitpunkt an an die neue Adresse geschickt werden.
  • Solange ein Rechnungsbetrag bei der SCCO nicht vollständig beglichen ist, wird bzw. werden kein/e Zertifikat/e ausgestellt.
  • Aufgrund von Ursachen, die jenseits unserer Kontrolle liegen, müssen unter Umständen Kursinhalt und Zeitablauf des Kurses, Kursdatum, Kursort oder Tutor/In geändert werden.
Bereitstellung und Regelungen bei den Kursen
  • Die Reisekosten sind in der Kursgebühr nicht enthalten. Die rechtzeitige Ankunft am Veranstaltungsort und pünktliches Erscheinen im Kursraum liegt im Verantwortungsbereich der/s Kursteilnehmer/In.
  • Die Studenten tragen zu allen Zeiten selbst die Verantwortung für ihr persönliches Eigentum bzw. Ausstattungsgegenstände, sowie dafür, dass diese angemessen für den Kurs und sicher in der Handhabe im Rahmen des Kurses sind.
  • Stellt die SCCO im Rahmen des Kurses ihr Eigentum bzw. Sachmittel zur Benutzung während des Kurses zur Verfügung, so ist die/ der Student/In zu allen Zeiten für deren sichere Aufbewahrung und korrekte Benutzung verantwortlich. Die SCCO behält sich das Recht vor, einen durch einen Teilnehmer des Kurses bedingten Verlust bzw. eine durch eine nicht sachgemäße Benutzung entstandene Beschädigung oder Misshandlung von Eigentum bzw. Sachmittel der bzw. der jeweiligen Studentin bzw. Studenten in Rechnung zu stellen.
  • An Kursorten mit Verpflegung müssen der SCCO spezielle Ernährungsbedürfnisse vor Kursbeginn mitgeteilt werden.
  • Sämtliche intellektuellen Eigentumsrechte für alle vor, während oder nach dem Kurs zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien bleiben zu jeder Zeit Eigentum der SCCO. Keines der Unterrichtsmaterialen darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung der SCCO wiedergegeben, in einem Datenabfragesystem gespeichert oder in irgendeiner anderen Form übertragen werden.
  • Werden während eines Kurses Fotos oder Videos von einer hierfür autorisierten Person erstellt, so dürfen diese von der SCCO zu Reklamezwecken genutzt werden. Ist ein/e Student/In damit nicht einverstanden, so muss dies der Kursdirektorin bzw. dem Kursdirektor zum Kursbeginn mitgeteilt werden. Die Studenten sind ohne die Genehmigung durch die/ den Kursdirektor/In bzw. der Kuratoren der SCCO zu keiner Zeit während des Kurses autorisiert, Fotos, Videos oder Tonaufnahmen zu machen

Kursabsage – Wir erkennen an, dass es manchmal Gründe gibt, eine Kurseinschreibung abzusagen. Sollten Sie nicht in der Lage sein am Kurs teilzunehmen bzw. benötigen Sie den Kursplatz nicht mehr, bitten wir Sie, uns die Kursabsage in schriftlicher Form so früh wie möglich zukommen zu lassen.

  • Den Studenten steht ein Zeitraum von 14 Arbeitstagen vom Zeitpunkt der Anmeldung an zur Verfügung, um abzusagen und die volle Kursgebühr erstattet zu bekommen, bzw. ohne zusätzlich anfallende Gebühren in einen anderen Kurs überzuwechseln. Nach Ablauf der 14 Tage wird die Anzahlung nicht zurückerstattet.
    Ist der Kursbeginn innerhalb von 14 Arbeitstagen nach Anmeldung, so ist der Rechtsanspruch zur Kündigung ausgesetzt.
  • Eine Rückerstattung von Kursgebühren (die über den Betrag der Anzahlung hinausgehen) kann bis zu sechs Wochen vor Kursbeginn stattfinden.
  • Die Studenten haben einmalig die Genehmigung, die Anzahlung auf einen anderen Kurs zu übertragen. Dies liegt im Ermessen der SCCO. Bitte entscheiden Sie zum Zeitpunkt der Kursabsage, welchen Kurs Sie auswählen. Sofern wir nicht innerhalb eines Monats nach der Absage von Dir/Ihnen gehört haben, so kann die Anzahlung nicht auf einen anderen Kurs übertragen werden und verfällt. Bei einer Umbuchung entsprechen die Kosten des neu gebuchten Kurses den auf der Website angegebenen Kursgebühren.
  • Wenn es nicht möglich ist, die Anzahlung auf einen späteren Kurs zu verschieben, weil die Kurse voll sind oder noch nicht ausgeschrieben wurden, wird die Anzahlung zurückerstattet (abzüglich etwaiger Bankgebühren, die von Ihnen getragen werden).
  • Eine Rückerstattung von Kursgebühren (die über den Betrag der Anzahlung hinausgehen) kann bis zu sechs Wochen vor Kursbeginn stattfinden.
  • Bei Absagen, die im Zeitraum von 6 Wochen bis 14 Tagen vor Kursbeginn eingehen, werden 50% der über den Betrag der Anzahlung hinausgehenden Kursgebühren erstattet.
  • Die Rückerstattungen werden nicht vermittels der gleichen Zahlungsmethode erfolgen, die bei der Begleichung der Kursgebühren genutzt wurde. Sie werden auf Ihr Bankkonto überwiesen, sobald die hierfür erforderlichen Daten vorliegen. Sämtliche hierbei anfallenden Bankgebühren werden von Ihnen getragen.
  • Bei Eingang der Kursabsage innerhalb 14 Tagen vor Kursbeginn bzw. bei Nichterscheinen zum Kurs werden die Kursgebühren nicht erstattet.
  • Anstelle der Anfrage auf Rückerstattung besteht die Möglichkeit, das Guthaben auf einen anderen Kurs zu übertragen. Voraussetzung ist die Erfüllung der Eingangskriterien sowie die Verfügbarkeit eines Kursplatzes. Es versteht sich, dass jegliche Übertragung auf einen Kurs in der Zukunft gegebenenfalls einer bis dahin möglichen Erhöhung der zu bezahlenden Kursgebühren durch die SCCO unterliegen kann.
  • Wir empfehlen das Abschließen einer Versicherung für den Fall, dass Sie den Kurs krankheitsbedingt oder durch unvorhersehbare Geschehnisse absagen müssen. Haben Sie bereits eine Reiseversicherung, ist die Absage eines Kurses möglicherweise darin enthalten. Bitte schauen Sie in Ihrer Versicherungspolice nach.
  • Im Falle einer ungenügenden Anzahl von Anmeldungen für einen Kurs behält sich die SCCO das Recht vor, den Kurs abzusagen oder zu verschieben.
  • Sollte die SCCO einen Kurs absagen müssen, so werden sämtliche Gebühren in Gänze zurückerstattet. Andere Kosten, die für Sie möglicherweise angefallen sind, wie z.B. Reise- oder Hotelkosten, können bedauerlicherweise nicht erstattet werden.
  • Sollten Sie aufgrund äußerer Umstände, die sich mildernd auswirken könnten, nicht in der Lage sein, überhaupt einen Kurs zu besuchen, so sind Sie verpflichtet, dies der SCCO schriftlich mitzuteilen. Eine Rückerstattung oder eine Übertragung auf einen anderen Kurs liegt alleinig im Ermessen der SCCO. Des Weiteren werden sämtliche für uns anfallenden Kosten mit einbezogen.
Praxiseinheiten/ Anamnese
  • Es wird von allen Studentinnen und Studenten erwartet, dass sie bei den praktischen Einheiten als Modelle zur Verfügung stehen. Beachten Sie bitte, dass Sie während des Kurses paarweise mit einer/m anderen Studentin/en zusammenarbeiten werden. Sie müssen also darauf vorbereitet sein, dass an Ihnen als Modell gearbeitet wird. Sollten gesundheitliche Gründe nicht erlauben, dass an Ihnen gearbeitet wird, so werden Sie nicht zur Teilnahme am Kurs zugelassen. Je nach Art der Umstände und unter Zustimmung der Geschäftsführung werden gegebenenfalls die Kosten erstattet.
  • Als Teil unserer Verpflichtung jeder bzw. jedem Teilnehmer/In gegenüber versenden wir vorab einen Anamnesebogen bezüglich der medizinischen Vorgeschichte. Bitte bringen Sie diesen ausgefüllt zum Kurs mit und übergeben Sie ihn der/dem Tutor/In vor der praktischen Unterrichtseinheit zur Einsicht. Die zur Verfügung gestellte Information wird vertraulich behandelt und nur im Rahmen der Fakultätsmitglieder des Kurses geteilt. Am Ende des Kurses werden die Formulare entweder an den bzw. die Teilnehmer/In zurückgegeben oder sie werden vernichtet. Der vollständig ausgefüllte Anamnesebogen ist Eigentum des/r Student/In, der/ die ihn ausgefüllt hat und er sollte sich zu allen Zeiten – mit Ausnahme der Zeit, wenn er der/dem Tutor/In vor einer praktischen Einheit übergeben wird – in den Händen des/der Student/In befinden.
Versicherung

Alle Studenten stehen in der Verantwortung, eine volle Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben, die im jeweiligen Land, in dem der Kurs stattfindet, und über den gesamten Kurszeitraum hinweg Gültigkeit besitzt. Die SCCO behält sich das Recht vor, einer/m Studentin bzw. Studenten mit nicht angemessener Versicherung die Zulassung zum Kurs zu verwehre.

Notfälle

Sollten Sie aufgrund unerwarteter äußerer Umstände nicht in der Lage sein, am Kurs teilzunehmen, so wenden Sie sich bitte telefonisch an den aktuellen Veranstaltungsort. Stellen Sie sicher, dass die SCCO Ihre aktuelle Telefonnummer hat, sowie einen Kontakt für Notfälle.

Wichtige Anmerkung

Die Anerkennung Ihrer Anmeldung durch die SCCO bedeutet das Zustandekommen eines rechtlich bindenden Vertrages zwischen den beiden Vertragspartnern unter den oben aufgeführten Geschäftsbedingungen. Jegliche Konditionen, die im Rahmen der Korrespondenz von Ihrer Seite aus angestrebt wurden, sind nicht Teil des Vertrage.

MIT DEM EINSENDEN IHRER ANMELDUNG WIRD DAVON AUSGEGANGEN, DASS SIE DIE FÜR DIE BUCHUNG GELTENDEN VERTRAGSBEDINGUNGEN GELESEN, VERSTANDEN UND AKZEPTIERT HABEN.